TEXTERIN UNTERWEGS | AuFs BoOt

Die Sehnsucht nach Natur, Wasser und Entspannung und die Suche nach einem Heimathafen auf Zeit, in dem es sich eine Weile still vergnügt schreiben, texten, fotografieren, kreativ sein lässt, führen mich nach Frankreich, ins Burgund, nach Saint-Léger-sur-Dheune – auf ein Hausboot.

Auf zu neuen Ufern und Sichtweisen – Über 4 Tage Hausbootleben:

Was liegt näher, als dass AuFs WoRt sich AuFs BoOt begibt, sich vor Ort bezaubern lässt, Momente einfängt – und darüber gezielte Worte verliert?


#1 / Inspiration und Vorbereitung

Natur, Wasser, Ruhe, Langsamkeit. Menschlichkeit.

Diese 5 Sehnsüchte kommen mir in den Sinn, während ich überlege, wo ich einen Heimathafen auf Zeit finden könnte. Wohnen am Wasser, dazu Inspiration und neue Sichtweisen. Ein Hausboot? Ich rufe bei Locaboat an und bekomme ein Angebot für eine Hausbootmiete zugeschickt.


#2 / Das Hausboot und die Anreise

Auf Reisen kommt es ja immer anders, als man denkt. Überraschungen und Planänderungen gehören vom ersten Moment an einfach dazu. Und so beginnt auch meine Reise gleich früh morgens mit einer unerwarteten Bo(o)tschaft.


#3 / Das Hausboot und das Schlafen

Und wie schläft es sich so auf einem Hausboot?

Diese Frage kann ich erst nach 8 Stunden, wie ich mit einem Blick auf die Armbanduhr erfahre, beantworten. Denn ich habe NICHTS mitgenommen. NICHTS gemerkt, gehört und gedacht. Das ist eigentlich Antwort genug :-)…


#4 / Das Hausboot und die Umgebung: Santenay

Das Bemerkenswerte am Hafen Saint-Léger-sur-Dheune: Er liegt direkt im Zentrum des kleinen lebendigen Ortes. Nicht nur Boulangerie, kleine Läden, Apotheke und Café liegen gleich um die Ecke, sondern auch der Einstieg in den Fahrradweg „Voie Verte“, der sich am Kanal entlangschlängelt.


#5 / Das Hausboot und die Entdeckungen: Chalon-sur-Saône

Mein Weg lenkt mich durch schöne alte Gassen, entlang von beeindruckenden Gebäuden und besonderen Dächern wie ferngesteuert immer wieder an den Fluß Saône. Grün und Blau, das ist es, was man an einem so heißen Tag sucht.


#6 / Das Hausboot und die Umgebung: Château de Couches

Vielleicht kann ich auf dem Rückweg einen kleinen Eindruck vom Couches Schloss gewinnen. Es solle sehr schön sein, so der Liegehafen. Jedoch ist es erst ab Juni täglich geöffnet. Im Mai nur am Wochenende. Tatsächlich? Ich habe Glück…


#7 / Das Hausboot und das Arbeiten: Homeoffice auf dem Wasser

Im Liegehafen in Saint-Léger-sur-Dheune gibt es Internet-Empfang.

Doch zum Arbeiten mit Effizienz reicht es nicht ganz. Gut, dass sich ein mobiler Hub mieten lässt. Kleines Gerät, große Wirkung. Briefings lesen, Mailings schreiben, Texte erstellen und optimieren, alles pas de souci!


Aufs WoRt & AuFs BoOt – Texterin unterwegs | WortArt vom Hausboot in Saint-Léger-sur-Dheune
%d Bloggern gefällt das: