Ein Tag ein Reim 2021

JANUAR

31.01.2021 | Fußeindruck

Jeder Fußstapf, auch der in Zement,
weicht der Natur, die sich bekennt
zum zufällig fallenden, wehenden Blatt
und Leichtigkeit, die nur sie innehat.


30.01.2021 | Sammelsurium

Vieles Nasse kommt von oben
glitscht herunter, sammelt sich
fängt sich rundlich, mal verschoben
Weiter geht’s gemeinschaftlich.


29.01.2021 | Nicht die Bohne

Ein Bogen, ein Punkt, ein X, ein Strich
reicht für die Mission (aus meiner Sicht):
Passanten kurzen Spaß ins Gesicht,
auf mehr ist die Bohne nicht erpicht.


28.01.2021 | Streicheinheiten

Viele X-e und ein O
jedes Häuschen wäre froh,
würd man der Fassade schmeicheln
sie mit Farb und Pinsel streicheln.


27.01.2021 | Botschaft

Ein Anruf von dir,
mein liebes Kind
wär alles, was ich
erhoffte, geschwind,
wenn wir so fern
auseinander sind.


26.01.2021 | Stammbaum

Sind die Wege auch verzweigt,
schlägt man aus in Richtungen,
ist doch vieles ganz schön gleich,
wie manch sanfte Lichtungen.


25.01.2021 | Freifläche

Wächst der Wein
am Hang gar fein
darf endlich – und nur hier allein,
einmal eine grüne Fläche
gänzlich ohne Häuser sein.


24.01.2021 | Fideles Gefieder

Die Herren, die Dame – im Gefieder,
heute schon das Glück probiert?
Fröhlichkeit und gute Laune,
Stimmungshoch gleich patentiert.
Oder lieber aufgeplustert,
hell am Tage, rumstolziert
mit Gegacker und in Rage,
sich gar unklug echauffiert.


23.01.2021 | Herzriss

Zwei Herzen haben Löcher,
mit Rissen noch und nöcher.


22.01.2021 | Geduldprobe

Manchmal erst am frühen Abend:
Farben! Bunt am Grauen nagend.


21.01.2021 | Zusammenfluss

Aus verschiedenen Richtungen gekommen,
getroffen, und in eins weitergeschwommen.


20.01.2021 | Wildwuchs

Wo’s wachsen will, mit Energie
gibt’s Wege, davon nie zu viel.


19.01.2021 | Zupacken

Steht die Welt auch manchmal Kopf,
packt das Gute gleich beim Schopf.


18.01.2021 | Blickrichtung

Egal, welche Richtung
links, rechts, unten, oben.
Für mehr Gewichtung:
Den selben Blickwinkel proben.


17.01.2021 | Käsebrot mit Biss

Huch, ein Biss, und schon gewiss,
dass Käse was für Mäuse ist.


16.01.2021 | Traglast

Eine leichte, weiche Last
legt sich sacht und ohne Hast
auf die Zweige, wo es passt.


15.01.2021 | Kunstobjekt

Kunst kann allerorts entstehen.
Die Kunst: sie nirgendwo zu übersehen.


14.01.2021 | Schneestern

Wer Sterne sucht, blickt gern nach oben
doch mancher Stern liegt tief am Boden.


13.01.2021 | Wolkenwechsel

Manch Tag wenig Erhellendes bringt,
eines, das wechselt und damit gelingt,
der Blick in die Wolken, immer beschwingt.


12.01.2021 | Stück vom Glück

Wo sich matschig zeigt, das Glück,
gilt doch:
auch im Schlamm steckt stets ein Stück.


11.01.2021 | Spatzenschmatzen

Hallo Spatzen,
ihr kleinen Fratzen
– passt auf!, denn
ich höre Katzen
auf leisen Tatzen,
freudig schmatzen…


10.01.2021 | hereinspaziert

Gülden beschienen, hereinspaziert?
nein – strahlend auf den Stufen posiert


09.01.2021 | Gedankenfrische

Frisch der Geist
und frisch der Autor.
Ohne Auto, ohne Motor,
in Gedanken weit gereist.
Maximal und ziemlich weit,
durch die Schweiz der frischen Zeit.


08.01.2021 | Süßschnee

Ein Schneeball schnellt kalt am Ohr vorbei.
Schmeckt dir nicht? Dann probier‘s derweil
mit schneeiger Kugel auf dem Gaumen.
Kokos-süß, exotisches Staunen.


07.01.2021 | Reimgeist

Wer sieht von draußen mir da zu
– zurückgekehrt der Weihnachtsmann?
Oder: Ein guter Geist, der dann und wann
sich zeigt und sich erst wähnt in Ruh,
wenn jedes Wort an seinem Platz,
und sinnig rein der Reim-Wortschatz?


06.01.2021 | Zielgerade

Das Ziel hell am Ende,
der Weg dahin bunt.
Der Rahmen spricht Bände:
Starr. Bisweilen rund.


05.01.2021 | stolzes Stelzen

Stolz,
autark und stark,
rank und schlank,
gestreckt, gereckt,
unverdreckt, ja, wie geleckt,
steigt er durch schlammige Wiesen.


04.01.2021 | mies gestimmt

Nur ein kleines Loch im Holz,
eine Kerbe, und – was soll’s?
Und doch…
ist die Stimmung mies,
der Ton holprig, falsch und fies.


03.01.2021 | Ursprung

Noch ganz frisch und unbefleckt,
traumhaft schön, nur schneebedeckt,
komplett neu und kaum entdeckt.
Voller Träume, unversteckt. 2021.


Ein Tag ein Reim 2021
Ein rauchender Schornstein bringt den Reim des Tages

02.01.2021 | Vorbeiziehen

Fade away,
alles zieht vorbei.
Wärme, Kälte – Fernweh
von Nordpol bis Hawaii.


01.01.2021 | Zusammenhalt

Schön, Freunde, euch auch 2021 zu sehen.
In den Zweigen vor meinem Fenster.
In unverzweigter Zweisamkeit.
Gemeinsam fürs neue Jahr bereit.


31.12.2020 | Auf ein Neues

Es geht zu Ende, das alte Jahr
es war seltsam, es war wunderbar.


es folgt das Reim Tagebuch für Februar 2021 zum Weiterlesen

Ein Tag ein Reim – by AuFs WoRt

Textgestaltung und Schreibberatung
AuFs WoRt bietet Text und WortArt für Unternehmen; Spezialgebiet Reisen, Tourismus, Destinationen.

Der Sinn des Reim Tagebuchs? Sich am Jahresende an jeden einzelnen Tag bildhaft erinnern. Mit Abstand gucken, ob die kleinen spontanen Reime als Lebensweisheit taugen. Ob sie auch am Jahresende noch Bedeutung haben, belustigen, oder fade sind.

Veröffentlicht von AuFs WoRt

WortArt, Texte & Schreibtraining

2 Kommentare zu „Ein Tag ein Reim 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: