Im Texter Blog: Texte schreiben lassen

Texterin Freiburg - AuFs WoRt

„Selbst schreiben oder Text schreiben lassen…“

Texte schreiben lassen? Macht ab und an Sinn – Schreiben im Auftrag

Dem einen liegt das Texte schreiben, dem anderen nicht so sehr. Während manche Menschen sich vom geschriebenen Wort belagert und gejagt fühlen, blühen andere auf, wenn sie Sätze und Wörter zu Papier bringen dürfen. Wie immer ist es so: Menschen unterscheiden sich. Nicht jeder hat die gleichen Träume, Hobbys, Gewohnheiten, Vorstellungen, Ideale – und Vergnügen. Auch wenn es für manche nur schwer vorstellbar ist: es gibt sie – die Menschen, die glücklich und froh sind, wenn sie einen Stift in die Hand nehmen oder aber munter auf der Tastatur herumklimpern dürfen. Den passenden Satz mit der treffenden Tonart zu finden, ist wie Musik in ihren Augen!

Schreibaufgaben und Schreibarbeiten darf man daher gern und getrost abgeben. Was dabei wichtig ist? Ein klares Briefing, eine Anleitung für das Schreiben lassen. Denn schreiben lassen ist legitim, doch das Ziel kennt in erster Linie derjenige, der den Text in Auftrag gibt. An wen richtet sich das Schriftstück? Was soll bezweckt werden? Kein guter Text ohne Absprache.

Wichtig beim Text schreiben lassen

1. Klare Worte: Die Absicht hinter der Texterstellung

Ob Anschreiben, Blog Artikel, Newsletter, persönliche Vorstellung im ÜBER UNS oder ÜBER MICH Bereich einer Website, Katalogtext, Web Shop Text für den Onlineverkauf oder Pressemitteilung: Zuallererst ist es wichtig, die Absicht hinter dem Beitrag zu kennen. Warum soll dieses Stück entstehen? Was wird sich davon versprochen? Sympathie? Eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch? Mehr Besucher auf der Website, ein Verkauf? Natürlich kann ein Text auch mehrere Vorgaben und Vorhaben erfüllen. Doch steht ein erklärtes Ziel im Vordergrund, so muss der Texter dies wissen. Denn ja: zielsicheres Schreiben kann Zwecke erfüllen – und einen beachtlichen Erfolg haben. Wenn es richtig – stimmig – angegangen wird.

2. Wer soll das lesen? Leser und ihr Wissensstand

Nachdem die Absicht und Zielsetzung geklärt ist, gibt es aber noch weitere Komponenten, die der Texter kennen muss. An wen adressiert sich das Ganze? Wie ist der Wissensstand der Leser? Während Blog Artikel mit leichtem Niveau bei Suchmaschinen und Web-Lesern – Stichwort: schnelles Überfliegen, kurze Aufmerksamkeitsspanne – besser zielen und mehr Erfolg haben, genügen einem anderen Publikum kurze Sätze mit Keywords und einfache Ausdrucksweisen nicht. Die Leserschaft will etwas zum Nachdenken haben, sich von echten Inhalten und Wissen beeindrucken lassen. Oder erfreut sich daran, alte Wörter und verstummte Ausdrücke wieder aufklingen zu lassen und ihnen Resonanz zu geben.

3. Keine Textfallen stellen: Texte, die die Welt braucht

Und dann wären da natürlich noch die faktenbasierten und zielführenden Inhalte. Jeder ist sicherlich im Internet schon einmal in eine Textfalle getappt. Da hat man sich minutenlang Zeit genommen, einen wohlklingenden Text durchgelesen – und ist am Ende doch nicht schlauer, als zu Beginn. Frage und Interesse bleiben unbeantwortet. Enttäuschend. Die Zeit des Lesers ist kostbar, und den Mitmenschen unnötig Zeit zu stehlen macht weder froh, noch bringt es bleibenden und fundierten Erfolg. Viel besser: Schreiben und schreiben lassen mit dem Anspruch, die Welt auch textlich ein klein wenig zu einem besseren Ort zu machen. Das gelingt mit Texten, die einen wirklichen Beitrag leisten. Die Wissen enthalten, die gut recherchiert sind. Die gut zu lesen und begreifbar sind. Die neugierig machen. Die nach mehr rufen lassen.

Was muss ein gutes Textbriefing enthalten?
Für Texterstellung und Textoptimierung sind wichtig:

  • Klar definierte Zielsetzung
  • Zielgruppen-Kenntnisse
  • Übersicht über Wissensstand (Vorwissen) der Adressaten
  • Zu verarbeitende Fakten (bzw. Quellen zum Recherchieren)


Was kann man alles schreiben lassen? z.B.

Bewerbungen schreiben lassen

Eine Stellenausschreibung hat Interesse geweckt und man würde sich nur zu gern für den Job vorstellen? Auch wer den Mut fasst, zum Telefonhörer zu greifen oder persönlich vorbeizugehen, wird feststellen: die Türen der Entscheider verbergen sich innerhalb von Büroräumen und der Weg dorthin – der Türöffner – führt über den Schriftverkehr. „Bitte senden Sie ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an folgende E-Mailadresse: XX@XX.de“. Klingt simpel, doch mit einer profanen E-Mail ist es nicht getan. Diese muss gleichzeitig ein Hingucker, eine Einladung zum Weiterlesen, eine Präsentation der Kenntnisse, ein Sympathisant sein, Sorgfalt beweisen und einen geordneten Eindruck machen (Stichwort: Roter Faden). Dazu ein Neugierde-Wecker mit Auslöser sein: „Diese Person könnte die richtige sein – wir sollten uns persönlich kennenlernen!“

Es lohnt sich daher durchaus, in eine gute Bewerbung zu investieren, das Prozedere zu verstehen, die Erwartungen an den Bewerber, um dann leicht – wenn überhaupt nötig! – das Anschreiben individuell anzupassen.

Der Lebenslauf ist der eine Teil der Bewerbung. Hier geht es um Fakten, um einen schnellen Überblick, über die Kenntnisse und das Wissen „die Hard Facts“. Und dann wäre da noch der „weiche“ Bewerbungs-Bereich: Das Anschreiben. Hier erklärt sich vor allem, warum Bewerber und Arbeitgeber zusammenpassen. Aus dem Anschreiben sollte z.B. hervorgehen:

  • Wie ist der Bewerber auf die Stellenanzeige gestoßen?
  • Was sind die Beweggründe für die Bewerbung?
  • Warum passt der Bewerber in das Unternehmen?
  • Was wird eingebracht an Kenntnissen und Können?
  • Lohnerwartung und: Was kann der Arbeitgeber für sein Geld erwarten?
  • Kennt der Bewerber das Unternehmen, die Branche?
  • Weiß der Bewerber, wo er sich bewirbt? Hat er recherchiert?
    = Je persönlicher und adaptierter die Bewerbung, desto größer die Erfolgschancen…

Während es für einen gelungenen Lebenslauf ausreichend Vorlagen gibt und dieser vor allem mit persönlichen Daten bestückt werden muss, kann das „Anschreiben-schreiben-lassen“ Sinn machen. Denn nicht wenige Menschen sind blind für ihre eigenen besonderen und Eigenschaften. Oder es ist ihnen unangenehm, sich anzupreisen. Oder sie verstehen nicht, was hinter den Zeilen der Jobanzeige steckt, welche Wünsche, welche Ziele.

Anschreiben schreiben lassen geht jedoch nicht ohne die Persönlichkeit des Bewerbers. Seine Motivation, die Fähigkeiten, die Authentizität. Ein Texter kann nur in Worte fassen, was schon da ist.

Klar ist: Empathisches Textverständnis zählt auch im Bereich der Bewerbungen. Was in der Stellenanzeige häufig klingt, wie eine nüchterne Auflistung von Eigenschaften und Kenntnissen, die gesucht werden, spiegelt auch immer ein wenig Hoffnung wider. Hoffnung darauf, den geeigneten Mitarbeiter zu finden – und überzeugt zu werden. Denn eine kleine „Qual der Wahl“ ist zwar gern gesehen. Doch wie angenehm ist es, wenn die Entscheidung einem leicht gemacht – oder sogar abgenommen – wird! Diese Art der Überzeugungsarbeit kann das Anschreiben einer Bewerbung leisten. Wenn es richtig angegangen wird.

„Anschreiben schreiben lassen geht nicht ohne die Persönlichkeit des Bewerbers: Seine Motivation, seine Fähigkeiten, seine Authentizität. Ein Texter kann nur in Worte fassen, was schon da ist.“

AuFs WoRt

Blog Artikel schreiben lassen – mit/ohne SEO

Sie. Ja, Sie! Darf ich fragen: Was hat Sie als Leser:in hierher, in meinen Texter Blog, verschlagen? Auf genau diese Seite ? War es vielleicht Google, die Suchmaschine? Dann ist eigentlich schon alles über den Erfolg des Blog Artikel schreiben lassen gesagt. Die Chancen, die Erfolge, die Möglichkeiten: den Leser nämlich „einzufangen“ und auf einen Internet-Auftritt zu (ge)leiten. Denn voilà – hier sind Sie, in der Texter Internet-Präsenz von AuFs WoRt. In Freiburg im Breisgau – wo Sie vielleicht Ihr analoger Weg nicht hingeführt hätte.

 Der Blog ist Standard für Unternehmens-Websites. Hier wird präsentiert:

  • Wissen
  • Besonderheiten
  • Aktuelles
  • Angebote
  • Produkte
  • Einblicke

Blog-Artikel führen dabei häufig von einem zum nächsten. Mit einem bestimmten Thema, entsprechend gesetzten Keywords, mit SEO (Search Engine Optimierung) holen die Artikel und Beiträge den Leser gezielt ab. Dann führen sie ihn – mehr oder weniger – charmant und gekonnt zu einem weiteren interessanten Artikel, einem passenden Produkt, in den Online-Shop, ans Telefon, in eine Bestellung, in den Servicebereich. Was manchmal banal wirkt, ist wohl die „Königsdisziplin des Webs“. Zu wissen, was der Leser sucht. Seine Wünsche zu kennen. Servicedenken zu haben. Sich mit dem Blog-Artikel sichtbar machen, zum Verweilen einladen, (ver)führen: Im besten Fall in eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

… Und was suchen Blog Leser? Antworten auf ihre Fragen, Hilfestellungen, Erklärungen, Anleitungen, Service. Passende und zugeschnittene Produkte. Gute aktuelle Angebote, bei denen man einfach zugreifen möchte. Wissen und Fakten. Unterhaltung und Stories. Inspiration und Träume. All dies kann der Blog Artikel bedienen, für all dies ist Platz im Blog.

Blog Artikel schreiben lassen ist eine Investition in die Zukunft. Nicht immer zeigt sich das Ergebnis, der Erfolg, sofort. Dabei arbeiten die Suchmaschinen eifrig für gute und einzigartige Blog-Artikel. Aufrufe, Verweildauer, alles wird registriert, analysiert – und mit einem höheren Rankingplatz belohnt.

Blog Leser suchen Antworten auf ihre Fragen, Hilfestellungen, Erklärungen, Anleitungen, Service. Passende und zugeschnittene Produkte. Gute aktuelle Angebote, bei denen man einfach zugreifen möchte. Wissen und Fakten. Unterhaltung und Stories. Inspiration und Träume.“

AuFs WoRt
Texte schreiben lassen von AuFs WoRt

ÜBER UNS bzw. ÜBER MICH schreiben lassen

Der spannendste Bereich: – die ÜBER UNS / ÜBER MICH Rubrik auf Internetseiten -, wird von manchen Unternehmen immer noch vernachlässigt. Dabei finden hier Geschichten Platz, die für ein Drehbuch taugen würden. Ideen, Träume, Pläne, Erfolge, Hürden, Sprünge und auch Rückschläge. Jede Unternehmung, jedes Unternehmen hat seine Geschichte zu erzählen. Vorgeschichte und Einleitung, Hauptstrang, Höhepunkte und erstaunliche Wendungen. Dazu immer auch ein Stück Zeitgeschichte.

Menschen lieben Geschichten, Leser lieben Stories, Kunden lieben Persönlichkeit – und belohnen diese mit Interesse, Beschäftigung Dranbleiben („Folgen“), Treue, Kauf, Bestellung.

Im ÜBER UNS / ÜBER MICH Bereich hat ein jedes Unternehmen, jeder Anbieter von Leistungen die optimale Gelegenheit, aus dem Schatten des Internets hervorzutreten. Hier ist Platz für Stories und exklusive Einblicke:

  • Wie kam es zu Idee und Gründung?
  • Seit wann besteht das Unternehmen?
  • Welche Person(en) stecken hinter der Website?
  • Wer ist am Unternehmen beteiligt?
  • Welchen Weg hat das Unternehmen beschritten?
  • Wie hat es Herausforderungen gemeistert?

Ehrlichkeit, Sympathie, Vertrauen, all diese menschlichen Grundbedürfnisse finden Platz und Eingang im Bereich ÜBER UNS / ÜBER MICH der Website. Wer Freude daran hat, über sich selbst zu schreiben, der hat hier freie Hand! Ein virtueller Platz zum Genießen! Wer sich damit schwer tut, kann einen Texter beauftragen. AuFs WoRt bringt Stichpunkte und Zeitschnipsel textlich in Form.

„Menschen lieben Geschichten, Leser lieben Stories, Kunden lieben Persönlichkeit – und belohnen diese mit Interesse, Beschäftigung, Dranbleiben, Treue, Kauf, Bestellung.“

AuFs WoRt


Claims und Slogans schreiben lassen, Gedichte und Reime schreiben lassen, Reden schreiben lassen und mehr: Es gibt – zum Glück für jeden begeisterten Texter – vieles zu schreiben. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt, und immer wieder warten Worte, die sich zu Sätzen, zu neuen vollständigen Beiträgen zusammenfügen. Jeder davon ein Unikat. Eine Überraschung. Ein Erfolg… Aber kein Überraschungserfolg!

Bald gibt es mehr zum Thema Texter:

Texterin in Freiburg und Freelancerin Text
AuFs WoRt bietet adressatenorientierte und zielgruppengerechte Texterstellung und Textgestaltung.

Über mich

Ich habe im Frühjahr 2020 AuFs WoRt – Text & WortArt www.aufswort.art gegründet und bin seitdem als selbstständige Texterin in Freiburg im Breisgau tätig. Zunächst für Unternehmen aus „meinem“ Bereich Tourismus im Einsatz, kamen schnell auch Aufträge aus anderen Themenbereichen, z.B. Lifestyle, hinzu. Neben Texterstellung sind insbesondere meine Marketing Übersetzungen, aus dem Französischen oder Englischen ins Deutsche, gefragt. Sofern es die Auftragslage und freie Zeit zulässt, arbeite ich gern an eigenen Projekten, texte, probiere aus (→ siehe EigenArt), bilde mich weiter – und lerne dazu. Außerdem bringe ich gern Fotos und Texte zusammen, zu sehen in der Rubrik BildArt.


Veröffentlicht von AuFs WoRt

WortArt, Texte & Schreibtraining

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: